Was ist der Steppenwolf?

Der Steppenwolf ist eine unkommerzielle selfsupported bikepacking Challenge quer durchs Gelände von Berlin nach Usedom und zurück. Dabei ging es 2022 für die 95 Starter:innen über 500 km oder 700 km voller Abwechslung zwischen technischen Trails am Oderbruch, der Strandpromenade Usedoms, einigen fiesen Kopfsteinpflasterstücken und etlichen Kilometern entlang von Brandenburger Seen quer durch die Steppe. 2023 geht der Steppenwolf als #NoBorder-Version über die polnische Seite der Oder zur Ostsee. Ob alleine oder im Rudel, um Tempo zu bolzen oder als persönliche Herausforderung – der Steppenwolf ist für alle da. Er ist kein klassisches Radrennen, sondern eine wilde Fahrt zwischen Metropole und Meer, die wirklich jede:n fordert.

In diesem Herbst probieren wir uns zudem an der Wiedergeburt eines Radklassikers in anderer Form. Berlin-Angermünde-Berlin wird vielleicht der kleine Steppenwolf im Herbst, ein wilder Ritt über historische Wege.

Berlin-Angermünde-Berlin #BAB22

Staubwolken oder Matsch, krachende Tretlager und Kopfsteinpflasterstraßen über seichte Hügel. Das ganze Dorf am Straßenrand, alle feuern Fahrer:innen mit Ersatzschläuchen um den Oberkörper an. Berlin-Angermünde-Berlin war einer dieser sagenumworbenden frühen Radklassiker. Am 19. November wollen wir ihn in neuer Gestalt wiederbeleben. Eine Challenge auf Asphalt, Schotter, Kopfsteinpflaster und Plattenwegen. Alleine oder im Rudel. Von der Metropole durch die Uckermark und zurück. Ein wilder Ritt durch feinstes Steppenwolf-Gebiet. Eine Homage an die vergangenen Held:innen auf zwei Rädern über 140 km oder 200 km. Für die mittlerweile alle Plätze ausgebucht sind.

Der Steppenwolf 2023

Unendliche Seeufer, die Hänge an der Oder und die Ostseeküste Usedoms und Wollins. Am 11. Mai 2023 startet die dritte Austragung des Steppenwolfs. Und dieses Jahr kennen wir keine Grenzen: Als #NoBorder-Version geht es über die polnische Seite der Oder hoch zur Ostsee. Ob ihr euch für den 750 km langen Wildtrack oder den 500 km langen Shorttrack entscheidet, ob ihr so schnell wie möglich sein wollt oder es als persönliche Herausforderung seht: Der Steppenwolf ist für alle da. Freut euch auf wilde, herausfordernde und solidarische Tage in der Steppe.

Die Anmeldung startet für FLINTA* am 01. Januar 2023 und ist ab dem 04. Januar für alle offen. Wie ihr euch anmelden könnt, was beide Tracks unterscheidet und alles Weitere erfahrt ihr in den nächsten Monaten hier oder auf Instagram unter @steppenwolf030.

Aktuelles

Alles was gerade rund um den Steppenwolf passiert.

750 oder 500 km Schotter, Plattenweg, Waldweg, Asphalt, Kopfsteinpflaster, Trails und Strandsand zwischen Metropole und Meer